Westie-Board
RegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheHäufig gestellte FragenIRC-Chat Zum PortalZur Startseite

Westie-Board » Westie » Kranker Westie » Haut, Fell & Allergien » Ausschlussdiät? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ausschlussdiät?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

michakono michakono ist männlich
Boardie


Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 40
Herkunft: Hamburg
Hunde: Kira, 28.07.2010

michakono herausfordern
Ausschlussdiät? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo allerseits,

vor ne Weile hatte ich hier schonmal geschrieben das unsere kleine an ner Allergie leidet. Bekommt jetzt seit glaube 2 Jahren ungefähr alle 4-5 Wochen ihre Immunisierungsspritze. Sie ist laut Test gegen Futtermilben, Hausstaubmilben und Flohspeichel allergisch.

Lassen wir die Spritze mal weg geht das jucken bei ihr recht bald wieder los. Man merkt recht gut wann die 4 Wochen vorbei sind.
Dachte eigentlich sie wird durch dieses Immunisierungszeug irgendwann mal Immun dagegen? Habt Ihr da Erfahrungen?

Aber eigentlich wollte ich ja wie der Titel sagt was anderes.
Ab und an juckt bzw beißt sie sich trotz dieser Spritze. Ich vermute das sie auch Irgend nen Futter nich ab kann und daher wollen wir jetzt mal so ne Ausschlussdiät machen.
Hab gerade vom Schlachter Pferdefleisch geholt, das gibts gleich mit Kartoffeln. Und das die nächsten Wochen, so der Plan.

Die Schlachterin meinte dazu sollte man ruhig Nachtkerzenöl Kapseln geben, die sollen bei Allergien wunder wirken. Hat das wer Erfahrung? Welche Dosis bei so nem kleinen 7 Kilo Westi?

Oder gibts allgemein noch nen paar Tipps für ne Ausschlussdiät. Irgendwas an Gemüse dazu variieren? Unsere kleine Kira ist was essen angeht ziemlich krüsch, das wir ihr die ersten Tage schmecken, aber dann bleibts stehen wenn keine Abwechslung kommt.

Sollte man sonst noch irgendwas unter mischen wenn man 6 Wochen nur Pferdefleisch (leicht angekocht) mit Kartoffeln füttern will?

Vielen Dank schonmal für eure Tipps, auch von Kira

Micha
17.09.2013 20:54 michakono ist offline E-Mail an michakono senden Beiträge von michakono suchen Nehmen Sie michakono in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von michakono am 17.09.2013 um 20:54 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Kathi Kathi ist weiblich
Second Admin


images/avatars/avatar-1806.gif

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 12.596
Herkunft: NRW, PB
Hunde: Amy *1.7.1999 +12.5.2013, Lio * 5.6.2013

Kathi herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Micha,
na da wünsche ich euch viel Erfolg bei der Ausschlussdiät.
Ich habe sie damalls mit Amy auch gemacht, da braucht man ganz schön viel Durchhaltevermögen smile

Ich würde 6 Wochen wirklich nur Pferd und Kartoffeln füttern, sonst nichts. Danach kommt ja dann die Provokationsphase und anschließend kannst du dann die einzelnen Lebensmittel probieren. Nachtkerzenöl soll gut für die Haut sein. Aber wenn du jetzt damit beginnst, weisst du nicht ob eine Veränderung daran oder an der Diät liegt.
Statt Kartoffeln könntest du auch Hirse füttern, ich würde mich jetzt aber für eine Kohlenhydratquelle entscheiden. Der Körper muss sich ja erstmal beruhigen und das braucht seine Zeit.
Als Leckerlies kannst du das Fleisch im Backofen trocknen.
Uns wurde dannn geraten erst die Fleischsorten auszuprobieren und dann Kohlenhydrate, Gemüse und Zusätze.
Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein. Achso, am besten führst du Tagebuch über jede Veränderung smile

Sind die Immunisierungsspritze Teil einer Desensibilisierung?

__________________
Viele Grüße von Kathi mit Amy im Herzen & Lio auf dem Schoß

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

17.09.2013 21:33 Kathi ist offline E-Mail an Kathi senden Beiträge von Kathi suchen Nehmen Sie Kathi in Ihre Freundesliste auf

Indigooblau Indigooblau ist weiblich
Juliana, Second Admin


images/avatars/avatar-2044.jpg

Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 9.920
Herkunft: Fürth in Bayern
Hunde: Elie, geb. 09.11.2008, Höphi, geb. 2003 und Gipsy, geb. 20.11.2016

Indigooblau herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe ich das richtig verstanden, du fütterst jetzt nur noch Pferdefleisch mit Kartoffeln und sonst nichts ?

Also Öle sind wichtig, aber auch noch andere Zusatzstoffe, Mineralien, Salze usw.

Ich füttere ja auch frisch, aber ohne Futterplan vom Experten würde ich das jetzt nicht unbedingt wagen.

__________________

17.09.2013 21:36 Indigooblau ist offline E-Mail an Indigooblau senden Beiträge von Indigooblau suchen Nehmen Sie Indigooblau in Ihre Freundesliste auf

michakono michakono ist männlich
Boardie


Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 40
Herkunft: Hamburg
Hunde: Kira, 28.07.2010

michakono herausfordern
Themenstarter Thema begonnen von michakono
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kathi
Sind die Immunisierungsspritze Teil einer Desensibilisierung?


Ja sind sie. Das dauert jetzt aber schon so ca. 2 Jahre, dachte sowas muss irgendwann mal durch sein.

Zitat:
Original von Indigooblau
Habe ich das richtig verstanden, du fütterst jetzt nur noch Pferdefleisch mit Kartoffeln und sonst nichts ?

Also Öle sind wichtig, aber auch noch andere Zusatzstoffe, Mineralien, Salze usw.


Ja, gerade gabs die erste Portion. Ne Pellkartoffel und dazu dann so knappe 100g Fleisch (vorm ankochen).
Da blieb nix von übrig. Zunge raus

Ja das mit den Zusatzstoffen habe ich ja auch schon mehrfach gelesen. Ist nur die Frage ob das auch bei ner Ausschlussdiät mit rein darf. Denn da soll ja auf alles was nur ansatzweise zu ne Reaktion führen kann weg gelassen werden.
Aber genau deshalb bin ich ja hier Augenzwinkern
17.09.2013 21:44 michakono ist offline E-Mail an michakono senden Beiträge von michakono suchen Nehmen Sie michakono in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von michakono am 17.09.2013 um 21:44 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Indigooblau Indigooblau ist weiblich
Juliana, Second Admin


images/avatars/avatar-2044.jpg

Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 9.920
Herkunft: Fürth in Bayern
Hunde: Elie, geb. 09.11.2008, Höphi, geb. 2003 und Gipsy, geb. 20.11.2016

Indigooblau herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich würde mir das nicht so einfach trauen...... Hätte da doch Angst das sie da Mangelerscheinungen bekommt......
Meine bekommen zweimal die Woche etwas Salz über das Fleisch gestreut. Dazu noch ein Mineralienmix und eben Öl....

__________________

17.09.2013 21:55 Indigooblau ist offline E-Mail an Indigooblau senden Beiträge von Indigooblau suchen Nehmen Sie Indigooblau in Ihre Freundesliste auf

michakono michakono ist männlich
Boardie


Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 40
Herkunft: Hamburg
Hunde: Kira, 28.07.2010

michakono herausfordern
Themenstarter Thema begonnen von michakono
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein bischen Salz hab ich beim Kartoffeln kochen dazu gegeben.
So nen Barf Mineralienmix vom Fressnapf haben wa hier auch noch rumstehen
Barfers Best
Denke aber das es jetzt eher weggelassen werden sollte. Mangelerscheinungen treten ja nicht so schnell auf, da muss schon über nen langen Zeitraum was falsch laufen und das haben wa ja nicht vor.
17.09.2013 22:16 michakono ist offline E-Mail an michakono senden Beiträge von michakono suchen Nehmen Sie michakono in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von michakono am 17.09.2013 um 22:16 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Kauknochen Kauknochen ist weiblich
Westie-Flüsterer


images/avatars/avatar-1025.jpg

Dabei seit: 29.10.2008
Beiträge: 879
Herkunft: Hessen
Hunde: Miss Daisy (16.10.94-05.11.07) und Emily (15.08.2007) und Pauline (15.04.2009)

Kauknochen herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Puh, das wäre mir - ohne eine fachkundige Beratung - auch zu heiss.

Das ist schon alles ein bisschen komplexer, als nur mal das Futter umstellen, man muss es ja wirklich über ein paar Wochen durchhalten, um da ein Ergebnis zu erzielen.

...und ja eben weil das so kleine Hundchen sind, ist man vielleicht auch schneller in einer Mangelsituation wie gedacht.

Wir haben das mit unserer ersten Hündin auch ALLES durch und irgendwann wurde die (simple) Ursache für ihre Hautpobleme gefunden.

Ein Shampoo (damals zwar leider nicht in D. zugelassen) und eine Umstellung auf Nassfutter halfen.

Ich weiß, wie verzweifelt ich über viele Jahre vorher war, deshalb kann ich verstehen, dass man jede Möglichkeit ausprobieren will. Bitte versteh´ das eingangs deshalb nicht falsch. Jeder möchte das Beste und aus diesem Teufelskreis des Jucken/Kratzen/Schimpfen/Cortison/Allergiespritzen irgendwie rauskommen..... Ich kann mich da sehr gut hineinversetzen....

__________________
Westie gut - alles gut


18.09.2013 09:32 Kauknochen ist offline E-Mail an Kauknochen senden Beiträge von Kauknochen suchen Nehmen Sie Kauknochen in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von Kauknochen am 18.09.2013 um 09:32 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Kathi Kathi ist weiblich
Second Admin


images/avatars/avatar-1806.gif

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 12.596
Herkunft: NRW, PB
Hunde: Amy *1.7.1999 +12.5.2013, Lio * 5.6.2013

Kathi herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einen kompetenten Tierarzt im Rücken zu haben, ist sicher eine Erleichterung.
Aber für eine Ausschlussdiät ist das nicht zwingend notwendig. Ein ausgewachsener Hund kann bis zu 12 Wochen die Diät bekommen ohne gleich an Mangelerscheinungen zu leiden.
Wichtig ist die Konsequenz vom Besitzer, keine Zusätze, kein Salz und keine Leckerlies von anderen Menschen smile

Wurde sie von der Portion satt? Ansonsten kannst du ihr sicherlich noch ein bisschen mehr füttern.

Was hat denn euer Tierarzt zum Zeitraum der Desensibilisierung gesagt? Und wie weit habt ihr den Zeitraum zwischen den Spritzen denn schon ausgebaut?
Es gibt unterschiedliche Meinungen über die Dauer der Behandlung. Manche Tä raten zur einer lebenslangen Behandlung, andere sprechen von einem Zeitraum von 1 1/2 Jahren.

__________________
Viele Grüße von Kathi mit Amy im Herzen & Lio auf dem Schoß

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

18.09.2013 20:05 Kathi ist offline E-Mail an Kathi senden Beiträge von Kathi suchen Nehmen Sie Kathi in Ihre Freundesliste auf

michakono michakono ist männlich
Boardie


Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 40
Herkunft: Hamburg
Hunde: Kira, 28.07.2010

michakono herausfordern
Themenstarter Thema begonnen von michakono
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich werd ma die Tage beim Tierarzt vorbei schauen, evt kann der mir ja noch bischel weiter helfen.

Zitat:
Original von Kathi
Wurde sie von der Portion satt? Ansonsten kannst du ihr sicherlich noch ein bisschen mehr füttern.


Sie hat sich nich beschwert Augenzwinkern aber auch nicht ja gesagt^^. Hab halt gelesen das beim Barfen der Hund ansich ja 2-3% vom körpergewicht an Futter bekommen soll. Bei nem 7 Kilo Hund wären 3% dann 210g. Davon dann 2 drittel fleisch sind 140g + 70g Kartoffel.

Heute morgen gabs 100g fleisch und ca 50g Kartoffel, wobei sie die fein säuberlich aussortiert hat. Ne Ähnliche Portion gibts dann abends. Denke schon das sollte reichen, zur Not könnte sie die Kartoffen ja auch mitfressen Augenzwinkern
19.09.2013 11:00 michakono ist offline E-Mail an michakono senden Beiträge von michakono suchen Nehmen Sie michakono in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von michakono am 19.09.2013 um 11:00 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Kathi Kathi ist weiblich
Second Admin


images/avatars/avatar-1806.gif

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 12.596
Herkunft: NRW, PB
Hunde: Amy *1.7.1999 +12.5.2013, Lio * 5.6.2013

Kathi herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie läuft es denn bei euch? smile
Die Mengenangaben hören sich gut an. Da muss man ja eh ein bischen schauen, wie sie das Futter verwerten.

__________________
Viele Grüße von Kathi mit Amy im Herzen & Lio auf dem Schoß

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

24.09.2013 20:13 Kathi ist offline E-Mail an Kathi senden Beiträge von Kathi suchen Nehmen Sie Kathi in Ihre Freundesliste auf

Monty Monty ist weiblich
Westie-Gott


images/avatars/avatar-1445.jpg

Dabei seit: 21.03.2010
Beiträge: 4.333
Herkunft: Pfalz
Hunde: Grisu 14.09.2005, Monty 13.03.2009

Monty herausfordern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Thema Ausschlussdiät hat Kathi eigentlich alles gesagt,

Für kurze Zeit ist es ganz ok nur Pferdefleisch und Kartoffeln zu füttern. Wenn Du jetzt irgendwelche Zusätze mit ins Futter tust, weißt Du nicht wirklich von was die Probleme kommen, wenn welche auftreten.

Nach den 6 Wochen fängt dann die Provokation an. Andere Fleischsorten, Gemüse, Zusätze. Aber immer nur ein neues Element hinzufügen und 1 - 2 Wochen testen. Nie mehrere Komponenten gleichzeitig.

Ich füttere und Monty jetzt schon über 1 Jahr nur mit Kartoffeln und Pferdefleisch. Dazu kommt eine Mischung von Vitaminen und Mineralstoffen, die wir von der TÄ kriegen.

__________________
LG Bianca & Monty & Grisu im Herzen wub
24.09.2013 21:41 Monty ist offline Beiträge von Monty suchen Nehmen Sie Monty in Ihre Freundesliste auf
Die Administratoren / Moderatoren des WESTIE-BOARD haben diesen von Monty am 24.09.2013 um 21:41 verfassten Beitrag eventuell noch nicht prüfen können.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Westie-Board » Westie » Kranker Westie » Haut, Fell & Allergien » Ausschlussdiät?

  Forensoftware: Burning Board 2.3.5, entwickelt von WoltLab GmbH